Bilder vom ADAC Minibike Cup 2012 in Bopfingen

Bericht von der ADAC Motorsportwebseite

23.07.2012 Wetterkapriolen sorgen für spannende Rennen

Frankenberger fährt vom 24. Startplatz aufs Podest

Matthias Meggle (Reicholzried) setzte bei den ADAC Mini Bike Cup-Rennen in Bopfingen seine Siegesserie in der Einsteigerklasse mit der Honda NSR 50 fort.

Bei den Einsteigern in der Viertakt-Kategorie mit der Honda NSF 100 gab es mit Dominic Kaßner (Chemnitz) im ersten Lauf einen völlig neuen Gewinner. In der Nachwuchsklasse profitierte Filip Salac (Vsejany) von den Startproblemen seines tschechischen Landsmannes Martin Gbelec (Kurim).

Einsteigerklasse, Honda NSR 50

Ein unvorhersehbarer Mix aus Regen und Sonne brachte das Konzept von Patrik Tomes durcheinander. Statt Punkte auf den Tabellen-Führenden Matthias Meggle aufzuholen, verlor der Ungar in Bopfingen wertvolle Zähler. Im Training hatten noch die üblichen Favoriten die vorderen Startplätze belegt. Im ersten Rennen, als die Strecke nass war, behielten von den Spitzenpiloten aber lediglich Meggle und der Meisterschafts-Dritte Timon Salewski (Bardowick) die Nerven und blieben ungerührt. Davon profitierte Valentino Frankenberger (Thüngen). Wie ein Wirbelwind pflügte er mit der 7,4 PS starken Zweitakt-Honda durch das enge Fahrerfeld. Von der 24. Startposition stürmte er bis auf den zweiten Podestplatz. Er überraschte bei seinem Comeback die komplette Konkurrenz. Der Bayer hatte bei den letzten drei Veranstaltungen wegen Terminüberschneidungen gefehlt. Valentinos großer Bruder Fabio bestreitet den ADAC Junior Cup und der Familie ist es aus beruflichen Gründen nicht immer möglich, zwei Austragungsorte unter einen Hut zu bekommen.

Matthias Meggle dominierte auch im zweiten Lauf. Es war sein elfter Sieg in Folge. Die Strecke war inzwischen abgetrocknet. Patrik Tomes wurde Zweiter. Den dritten Platz belegte Philip Jork (Naumburg), der sich einen Traum erfüllte. Fünfmal überquerte er in dieser Saison schon als Vierter die Ziellinie. Nun klappte es zum ersten Mal mit dem Sprung aufs Podium.

Matthias Meggle:
"Meine Starts von der Pole Position waren in beiden Rennen nicht optimal. Trotzdem konnte ich meine beiden Läufe gewinnen und kam sogar vor den getrennt gewerteten 100 ccm-Einsteigern ins Ziel, die mit uns gemeinsam auf der Strecke waren."

Valentino Frankenberger:
"Ich habe vor einer Woche in Schlüsselfeld trainiert. Dort hat es auch geregnet und ich bin gut zurechtgekommen. Im Gegensatz zu meinem großen Bruder mag ich es, wenn die Strecke nass ist. Den Speed habe ich mit nach Bopfingen gebracht. Im zweiten Lauf hatte ich aber keine Chance, das Ergebnis aus dem ersten Rennen zu wiederholen. Alle Fahrer waren schneller als zuvor und vom 24. Startplatz aus konnte ich nicht viel machen."

Einsteigerklasse, Honda NSF 100

Auch die Ergebnisse der Honda NSF 100- Einsteiger wurden durch das Wetter beeinflusst. Dominic Kaßner unterbrach im ersten Lauf die Siegesserie von Dirk Geiger (Mannheim), der seit dem Saisonanfang fast unschlagbar schien. Geiger gewann bisher neun Rennen in Folge. Kaßner war in Bopfingen zum ersten Mal an der Reihe. Der Chemnitzer hatte in Oschersleben und Faßberg zwar schon zweimal Podestluft geschnuppert, aber nie von der obersten Stufe. Durch seinen Erfolg verbesserte sich der Sachse auch in der Gesamtwertung schlagartig um drei Plätze. Er ist nun Gesamt-Vierter.

Feiern durften auch Jennifer Küther (Höchstädt) und Moritz Jenkner (Hohenstein-Ernstthal). Seit dem Saisonbeginn standen die Beiden nicht mehr auf dem Podest. Nach der vierwöchigen Sommerpause im ADAC Mini Bike Cup meldeten sie sich in Bopfingen mit je einem dritten Platz zurück. In der Gesamtwertung geht es hinter Spitzenreiter Geiger, der im zweiten Lauf wieder siegte, nun enger denn je zu. Toni Erhard (Schwarzenberg) und Kaßner belegen punktgleich die Positionen drei und vier. Ihnen folgt Küther mit auch nur sechs Zählern Abstand.

Nachwuchsklasse, Honda NSF 100

Auch bei den Piloten in der Nachwuchsklasse, die schon mehr Erfahrung haben, ging es in Bopfingen turbulent zu. Martin Gbelec hatte sich im Training für die Pole Position qualifiziert, verpatzte aber in beiden Rennen den Start. So holte Filip Salac zweimal die volle Punktzahl nach Tschechien. Sein bisher bestes Rennen in diesem Jahr fuhr Kevin Orgis (Arnsdorf). Mit dem zweiten Platz im ersten Lauf, dem ein vierter Rang im zweiten folgte, verringerte er den Abstand zu Tim Georgi (Berlin) in der Gesamtwertung um 14 Punkte auf nur noch drei Zähler. In Führung bleibt weiterhin Arnaud Friedrich (Bräunsdorf), der sich in Bopfingen ein kleines Punktepolster schaffen konnte.

ADAC Pocket Bike Cup: Fahrt in die zweite Saisonhälfte

Die jungen Wilden im ADAC Pocket Bike rollten in Bopfingen bei der vierten von insgesamt sechs Veranstaltungen an den Start. An der Spitze entwickelt sich zunehmend ein Zweikampf zwischen den Laufsiegern Nicolas Czyba (Oelsnitz) und Joshua Bauer (Limbach), in den sich am Wochenende Paul Fröde (Hohenstein-Ernstthal) einmischte. Er knüpfte mit einem zweiten Platz an die Leistung an, die er gezeigt hatte, bevor er beim Event in Harsewinkel vor vier Wochen ausgesetzt hatte.

Bopfingen 2012 Bopfingen 2012

 

Bilder von Valentino Frankenberger´s Mini Bike Rennen in Cheb (2012) #42

Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012

 

Bilder von Valentino Frankenberger´s Mini Bike Rennen in Cheb (2012) #46

Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012 Minibike Cheb 2012

 

Bilder von Valentino Frankenberger´s Mini Bike Rennen

Minibike 2011 Minibike 2011 Minibike 2011 Minibike 2011 Minibike 2011 Minibike 2011 Minibike 2011 Minibike 2011 Minibike 2011 Minibike 2011 Minibike 2011 Minibike 2011 Minibike 2011

 

Bilder vom Sachsenring

Startaufstellung am Sachsenring - Saisonfinale - Meine Mutter als Gridgirl hält sich normalerweise nur am Wohnwagen auf (Nervenbündel), sollte in Zukunft immer an der Strecke zuschauen, denn es brachte mir viel Glück Nach dem letzten Rennen noch ein Abschiedskuss, da sie vom neuen Besitzer gleich mitgenommen wurde. Ein 3. Platz zum Saisonabschluss, man beachte die Größe meiner Mitstreiter

 

Bericht über uns in der Main-Post

Mainpost-Bericht: Bild 1 von 1

ADAC-Minibike

ADAC-Minibike: Bild 1 von 10 ADAC-Minibike: Bild 2 von 10 ADAC-Minibike: Bild 3 von 10 ADAC-Minibike: Bild 4 von 10 ADAC-Minibike: Bild 5 von 10 ADAC-Minibike: Bild 6 von 10 ADAC-Minibike: Bild 7 von 10 ADAC-Minibike: Bild 8 von 10 ADAC-Minibike: Bild 9 von 10 ADAC-Minibike: Bild 10 von 10

Erste Runden auf der 125er

Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 1 von 12 Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 2 von 12 Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 3 von 12 Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 4 von 12 Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 5 von 12 Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 6 von 12 Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 7 von 12 Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 8 von 12 Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 9 von 12 Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 10 von 12 Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 11 von 12 Fabio Frankenbergers erste Runden auf der 125er: Bild 12 von 12

Magione

Magione: Bild 1 von 8 Magione: Bild 2 von 8 Magione: Bild 3 von 8 Magione: Bild 4 von 8 Magione: Bild 5 von 8 Magione: Bild 6 von 8 Magione: Bild 7 von 8